Segelschein statt Seepferdchen: Die richtige Schule finden

Segelschein, am besten im Sommerkurs (Foto: Jan Thomas Otte)

Segelschein, am besten im Sommerkurs (Foto: Jan Thomas Otte)

 

Um auf Segeltour gehen zu können, müssen Sie an einer Segelschule den Segelschein machen. Dabei ist es vor allem wichtig, die Grundlagen richtig zu erlernen, die richtige Schule dafür zu finden…

Die guten Segelschulen sind vom Deutschen Segler- Verband (DSV) anerkannt worden. Gerade für Anfänger ist das gut zu wissen, denn danach können Sie sich gut orientieren, um die geeignete Lehrstätte zu finden. Ebenso ist es wichtig darauf zu achten, dass Sie die Grundlagen für den Segelschein Schrittweise lernen und auch auf die Theorie kommt es an.

Denn es ist gerade beim Segeln vom Vorteil, wenn Sie die Karten und Knoten beherrschen können. Anerkannte Schulen vom DSV bieten Kurse für Anfänger an, damit sie auch die theoretischen Grundlagen lernen können. Vor allem müssen Sie wissen, daß Sie mehrere Varianten des Segelns erlernen können.


Sie können wählen, ob Sie lieber mit einer Jolle, Regatta oder mit einer Yacht auf hohe See wollen. Da ist es ratsam erst einmal die Boote im Vorfeld zu testen und sich dann erst zu entscheiden. Sie erkennen eine gute Schule daran, dass Ihnen diese besagten Boote zur Verfügung gestellt werden und dass Sie eine Vielfalt von Angeboten vorfinden.

Motiv Wettkampf, Entspannung oder beides

Dann sollten Sie sich entscheiden ob Sie alleine oder mit einer Crew segeln wollen. Wenn Sie sich dazu entschließen, die Freiheit und die Natur auf hoher Sie zu erleben, ist das Fahrtensegeln genau das richtige für Sie. Darauf hat der DSV sich spezialisiert, damit Sie erlernen, wie Sie sich alleine auf dem Meer zurecht finden, damit sie auch über Wochen segeln können.

Doch wenn Sie lieber in einem Team gegen andere Teams im Wettbewerb antreten möchten, dann sollten Sie sich für das Regattasegeln entscheiden. Sie sollten aber vorher in den DSV- Verein antreten, da dies nur für Mitglieder an den Schulen angeboten wird. Dort üben Sie mit einer Crew, wie man zusammen eine Regatta steuert. Das weckt Teamgeist und macht zusätzlich Spaß. Es empfiehlt sich immer, Schulen über die Verbände zu suchen, denn nur so finden Sie die richtige Lehrstätte fürs Segeln.

Artikelbild: © Jan Thomas Otte

Schlagworte: × × × ×

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*